01.03.2022

Front­ports: Die optische Schnittstelle

 

Eine Vielzahl an Objek­ti­ven ist für anspruchs­vol­les Foto­gra­fie­ren über und unter Wasser unent­behr­lich. Sie sind nicht nur das Schlüs­sel­ele­ment für foto­gra­fi­schen Ausdruck, sondern die wich­tigs­te Ressource für den Fotografen.

 

Die wich­tigs­te Schnitt­stel­le für das Erzielen perfekter Bilder im Unter­was­ser­ge­häu­se ist der einfach wech­sel­ba­re Frontport. Das SEACAM Front­port­sys­tem gilt seit Jahren als der Maßstab für perfekte optische Abbil­dungs­qua­li­tät. Nur durch präzise gefer­tig­te und sorg­fäl­tig ange­pass­te Ports für Makro- und Weit­win­kel­ob­jek­ti­ve behalten hoch­wer­ti­ge Objektive auch unter Wasser ihre höchste Abbil­dungs­leis­tung, Brillanz und Schärfe.

 

Das SEACAM Port­sys­tem bietet eine breite Palette hoch­wer­ti­ger Front­ports für die anspruchs­vol­len Anfor­de­run­gen und indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se in der Unter­was­serfo­to­gra­fie. Die breit­ge­fä­cher­te aktuelle Pro­dukt­pa­let­te ist das Ergebnis enger, lang­jäh­ri­ger Zusam­men­ar­beit mit erfah­re­nen Optik­her­stel­lern und umfasst Ports für Makro- und Super­m­a­kro­ob­jek­ti­ve, Stan­dard­brenn­wei­ten, Weit­win­kel- und Super­weit­win­kel sowie Fisheye- und Spe­zi­al­ob­jek­ti­ve wie die Nikonos RS Coversions.

 

 

Um ein beson­de­res Maß an Fle­xi­bi­li­tät zu gewähr­leis­ten werden unsere Front­ports mit Port­ver­län­ge­run­gen in fein abge­stuf­ten Längen kom­bi­niert. So können ver­schie­dens­te Objektive mit wenigen schnellen Hand­grif­fen auf indi­vi­du­el­le Erfor­der­nis­se angepasst werden und zusätz­lich auf Reisen Platz gespart werden.

 

HÖCHSTE BILDQUALITÄT

 

An den Grenzen zwischen Luft, Wasser und Glas kommt es zu Beugung und Reflexion des Lichts. Für eine hohe Bild­qua­li­tät ist es deshalb wichtig, dass alle Elemente des optischen Systems eine maximale Trans­mis­si­on besitzen und die Position des Objektivs zum Glas exakt berechnet ist. Seit Jahren setzen wir daher bei unserem Front­port­sys­tem auf optisch neutrale und gehärtete Mine­ral­glä­ser von höchster Qualität und garan­tie­ren so die konstant hohe Abbil­dungs­gü­te, die das SEACAM Front­port­sys­tem ausmacht.

 

Für Stan­dard­ob­jek­ti­ve bis 35mm werden plan­par­al­le­le Gläser verwendet, während bei Weit­win­kel­ob­jek­ti­ven ab 24mm Brenn­wei­te speziell auf das jeweilige Objektiv ange­pass­te, gewölbte Dome­glä­ser zum Einsatz kommen. Die perfekte Abbil­dungs­qua­li­tät wird dabei durch exakt berech­ne­te Radien und die äußerst präzise Plat­zie­rung des Objektivs erreicht. Nur wenn jeder Licht­strahl unge­bro­chen durch das Glas tritt, behält das ver­wen­de­te Objektiv alle seine hoch­wer­ti­gen Eigen­schaf­ten wie Brillanz, Rand­schär­fe, Kontrast und Bildwinkel.

 

 

Die ver­wen­de­ten Gläser für unsere Front­ports sind von höchster Trans­pa­renz, präzise geschlif­fen und sorg­fäl­tig poliert. Um die weit­ge­hend reflex­freie Trans­mis­si­on des Lichts zu erzielen, wird an der Innen­sei­te der Gläser ein inno­va­ti­ves Schicht­sys­tem auf­ge­tra­gen. Diese optische Vergütung sorgt für eine 3–5% höhere Licht­aus­beu­te bei einer bis zu 70% ver­min­der­ten Reflexion sowie einem her­vor­ra­gen­den Kontrast bei jeder Aufnahme.

 

HANDWERKSKUNST

 

Unser Qua­li­täts­an­spruch beschränkt sich jedoch nicht nur auf die hoch­wer­ti­ge Optik an jedem SEACAM Frontport. Das gesamte Port­sys­tem ist je nach Anfor­de­rung aus Kunst­stoff oder hoch­fes­tem Leicht­me­tall gefertigt, doppelt mit O‑Ringen gedichtet und einfach zu wechseln. Ein­zig­ar­tig dabei ist die sichere Ver­bin­dung von Schraub­ge­win­de und Bajonett zu einer Einheit. Einfach, selbst­tä­tig und kraftvoll zieht das Bajo­nett­ge­win­de den O‑Ring mit nur einer Umdrehung in die Dicht­flä­che und posi­tio­niert den Port exakt am Anschlag. Ein zweiter O‑Ring schützt zusätz­lich vor Schmutz und fein­kör­ni­gem Sand. Darüber hinaus haben alle SEACAM Front­ports einen ver­grö­ßer­ten Objek­tiv­durch­lass um den Einsatz großer und licht­star­ker Objektive zu ermög­li­chen. Ent­spre­chen­de Schutz­kap­pen aus Kunst­stoff oder weichem Neopren garan­tie­ren optimalen Schutz und sind schnell und einfach abnehmbar.

 

 

SYNERGIEN

 

Für SEACAM stehen die indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­se und Anfor­de­run­gen der Unter­was­serfo­to­gra­fen immer im Vor­der­grund. Besonders bei optischen Lösungen erweisen sich jedoch die scheinbar ein­fachs­ten Aspekte in der Umsetzung als die Schwie­rigs­ten. Daher ebnen erst die enge Zusam­men­ar­beit und ein inten­si­ver Austausch mit Foto­gra­fen und Fach­leu­ten den Weg zu Inno­va­ti­on und Neuerung.

 

Unwie­der­bring­li­che Augen­bli­cke fest­zu­hal­ten und die Leben­dig­keit, Schönheit und Ein­zig­ar­tig­keit der Welt unter Wasser ein­zu­fan­gen gelten als das Ziel jedes Unter­was­serfo­to­gra­fen. Nur der höchste Qua­li­täts­an­spruch und der ständige Dialog mit unseren Kunden garan­tiert die perfekte Umsetzung und damit eine unver­fälsch­te Wie­der­ga­be dieser fas­zi­nie­ren­den foto­gra­fi­schen Momente.

 

Mit dem SEACAM Front­port­sys­tem stehen wir für eine Optik vom Feinsten – das Ergebnis jahr­zehn­te­lan­ger Erfahrung, kom­pro­miss­los hoher Qua­li­täts­stan­dards und kon­ti­nu­ier­li­cher Weiterentwicklung.

 

Alle Ports ansehen

Top-Beitrag

04.03.2022

Kompakte Power: Sony Alpha 1

Mit seiner äußerst kompakten Größe ist das SEACAM compact Gehäuse für die Sony Alpha 1 ideal auf die Kamera abgestimmt und macht sie so zum perfekten Tool für High Performance und professionelle Foto- und Videoqualität unter Wasser.

Zum Artikel
Cookie Consent mit Real Cookie Banner